Suchen:

Infos / Weihnachten

Tipps für die Adventszeit und Weihnachten

Damit die Feiertage möglichst nicht zu Feuertagen werden, sollten Sie die folgenden Ratschläge beachten:

Hinweise für die Adventszeit:

  • Nur frischgebundene Adventskränze verwenden. Diese sind auf nichtbrennbaren Unterlage abzulegen.
  • Verwenden Sie Kerzenhalter mit Wachsauffangschale aus nichtbrennbarem Material. Diese sind senkrecht auf den Kranz zustecken. Achten Sie auf sichere Befestigung !
  • Lassen Sie niemals eine Kerze unbeaufsichtigt brennen, besonders wenn kleine Kinder anwesend sind.
  • Wechsel Sie zeitnah heruntergebrannte Kerzen. Vermeiden Sie das Anzünden von heruntergebrannten Kerzen auf trockenen Kränzen.

Hinweise für die Weihnachtszeit:

  • Bewahren Sie den Weihnachtsbaum bis zur Aufstellung in kühlen und möglichst nicht beheizten Räumen auf. Stellen Sie den Baum dabei am besten in einen mit Wasser gefüllten Topf oder Kübel.
  • Verwenden Sie nur kipp- und standsichere Vorrichtungen zum Aufstellen.
  • Stellen sie den Weihnachtsbaum immer so auf, dass im Falle eines Brandes der Raum noch ungehindert verlassen werden kann.
  • Halten Sie beim Aufstellen des Baumes eine Schutzabstand von mindestens 50 cm zu brennbaren Vorhängen, Decken und Möbeln.
  • Keine brennbaren Stoffe (Papier, Watte, Zelluloid, Zellwolle usw.) als Weihnachtsbaumschnuck verwenden..
  • Falls Sie mit Wachskerzen schmücken wollen, verwenden Sie nur nichtabtropfende Kerzen auf Kerzenhaltern aus Metall und mit Kugelgelenk. Die Kerzen stets senkrecht und nicht zu nahe unter einem Zweig in den Halter stecken. Die Kerzen immer von oben nach unten anzünden. Auslöschen immer in umgekehrter Reihenfolge, also von unten nach oben. Bleiben Sie im Zimmer, solange die Kerzen am Weihnachtsbaum brennen. Erhöhte Aufmerksamkeit bei der Anwesenheit von kleinen Kindern! Zünden Sie die Kerzen nur an, wenn der Baum noch nicht ausgetrocknet ist.
  • Auf Wunderkerzen sollte Ihrer eigenen Sicherheit zur Liebe verzichtet werden.
  • Nach Möglichkeit elektronische Weihnachtsbeleuchtung, die mit den gängigen Prüfzeichen (VDE, CE) gekennzeichnet sind, verwenden.
  • Entfernen Sie ausgetrocknete Zweige und Bäume rechtzeitig.
  • Halten Sie immer einen mit Wasser gefüllten Eimer bereit. Ein Funke genügt oft schon und ein ausgetrockneter Christbaum brennt fast explosionsartig ab. Sollte es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen dennoch zu einem Brand kommen, alarmieren Sie unbedingt die Feuerwehr über den Feuerwehrnotruf 112.
Bearbeiten - Versionen - Druckansicht - Aktuelle Änderungen - Suchen
Diese Seite wurde 1882 mal betrachtet und zuletzt am 14.12.2008 20:29 Uhr geändert.